Unsere Vision

Wir schaffen eine CO2-neutrale, umweltverträgliche und nachhaltige Energieversorgung – regional, bezahlbar, effizient.

Die Basis: Wasserstoff

Wasserstoff ist ein sauber verbrennendes Molekül und kann als Langzeitspeicher für erneuerbare Energien dienen.

mehr erfahren

H2: Substitut für fossile Brennstoffe

Wasserstoff kann als kohlenstoff-freies Substitut fossile Brennstoffe ersetzen, und so eine vollständige Dekarbonisierung der Wirtschaft ermöglichen.

Im Süden zu Hause

Das Potenzial des Südens nutzen – wir bündeln den Innovationsgeist, die Tatkraft und Dynamik unserer Unternehmen, um nachhaltige H2 Projekte und Anwendungen zu initiieren.

mehr erfahren

Die Initiative H2 Süd

Wir sind Netzwerk, Sprachrohr und Dialogplattform für Wirtschaft, Wissenschaft, Politik und Technik in Bayern und Baden-Württemberg.

mehr erfahren

Jetzt Mitglied werden!

Schließen Sie sich uns an! Werden Sie Teil einer neuen, erfolgreichen, nachhaltig grünen Ökonomie!

mehr erfahren

H2 Süd: Unsere Vision

Wir schaffen eine CO2-neutrale und nachhaltige Energieversorgung – dezentral, bezahlbar und effizient.

H2 Süd e.V. steht für einen pragmatischen Einstieg in die Erzeugung und Nutzung von Wasserstoff. Dabei steht der Einklang von Ökologie und Ökonomie für uns an erster Stelle. Wir wollen vor allem den starken süddeutschen Mittelstand miteinander vernetzen und ihm den Einstieg in die Wasserstoff-Technologie ermöglichen. So können sich kleinere und mittlere Unternehmen das notwendige Know-How für die Energieversorgung der Zukunft aufbauen. Auf diese Weise schaffen wir die Grundlage für eine weltweite Technologieführerschaft mit positiven Effekten auf die regionale Wirtschaft und den Klimaschutz. Wir denken heute schon an Morgen – künftige Generationen werden von diesem Engagement profitieren.

Die Wasserstoff Initiative H2 Süd e.V.:

Wir wollen dazu beitragen, Süddeutschland zu einem technologisch führenden Standort für Anwendungen von „grünem“ Wasserstoff zu entwickeln.

  • Wissen teilen und Rahmen gestalten
    H2 Süd e.V. vernetzt Akteure in einem sektorübergreifenden Ansatz, bündelt Know-How und teilt dieses mit Zivilgesellschaft, Wissenschaft, Politik und anderen Initiativen. Dabei berücksichtigen wir nicht nur die Wasserstofftechnologie, sondern haben auch den Ausbau Erneuerbarer Energien im Blick.
  • Initiierung konkreter H2 Projekte
    Wir möchten süddeutschen Unternehmen den Einstieg in die Wasserstoff-Technologie ermöglichen, gemeinsame Projekte umsetzen und die notwendigen Voraussetzungen schaffen. Dazu gehört etwa der Aufbau einer notwendigen Wasserstoff-Infrastruktur für Fahrzeuge im ländlichen Raum.
  • Strategien für den Markthochlauf der Wasserstoffproduktion entwickeln
    Ein funktionierender Wasserstoffmarkt kann sich nur bilden, wenn es ein auf die Region maßgeschneidertes Konzept gibt, das alle Akteure einbindet. Mithilfe einer Roadmap wollen wir mögliche Pfade aufzeigen und mit der Entwicklung eines integrierten Wasserstoffmarktplatzes Perspektiven schaffen.
  • Entwicklung eines Forderungskataloges für notwendige regulatorische Rahmenbedingungen
    Wir vertreten die Interessen unserer Mitglieder gegenüber Politik und Gesellschaft und bringen uns mit unseren Ideen aktiv in regulatorische Prozesse ein. Die heterogene Zusammensetzung unserer Initiative bildet die Grundlage eines ganzheitlichen Ansatzes, der dem Allgemeinwohl dient und alle involvierten Sektoren berücksichtigt.

 

Unsere Mission PDF 493 KB

Quelle: Wasserstoff-Gesellschaft Hamburg e.V.

  • Wasserstoff - das Prinzip ist einfach!

    Der vielfältig einsetzbare Energieträger der Zukunft und seine Stärken.

    mehr erfahren

  • Netzwerk und Dialogplattform

    Die Wasserstoff Initiative H2 Süd e.V. ist kompetenter Ansprechpartner für Unternehmen, Initiativen, Politik und Forschung beim Thema Wasserstoff.

    mehr erfahren

  • Jetzt Mitglied werden!

    Schließen Sie sich uns an! Werden Sie Teil einer neuen, erfolgreichen, nachhaltig grünen Ökonomie!

    mehr erfahren

Aktuelles

  • 11.10.2021: 69 deutsche Unternehmen fordern eine Umsetzungsoffensive für Klimaneutralität Wasserstoffspezialist - KEYOU unterzeichnet Unternehmensappell der Stiftung 2°

    Zum Beginn der vertieften Sondierungsverhandlungen fordert das Clean-Mobility Unternehmen KEYOU gemeinsam mit einer breiten Allianz deutscher Unternehmen aus allen Schlüsselsektoren der Wirtschaft eine ambitionierte sektorübergreifende Klimapolitik, die den Zielen des Pariser Klimaschutzabkommens gerecht wird. Mit ihrem Appell fordern 69 Unternehmen – darunter viele Großunternehmen – die verhandelnden Parteien auf, Deutschland auf einen klaren, verlässlichen und planbaren Pfad zur Klimaneutralität zu bringen. Sie fordern von der neuen Bundesregierung, innerhalb der ersten 100 Tage eine Umsetzungsoffensive für Klimaneutralität aufzusetzen. Damit setzen deutsche Unternehmen ein deutliches Signal für ambitionierten Klimaschutz in der neuen Legislaturperiode.

    Offizielle Pressemitteilung Keyou GmbH

    mehr erfahren PDF 581 KB

  • 01.04.2021: Wasserstoff - Der Stoff der Zukunft

    Technologieoffenheit sieht anders aus – noch! Die H2-Zukunft beginnt heute! Wenn man durch die Foren im Internet, bei Facebook, Twitter und den Printmedien stöbert, dann stellt man fest, dass es eine – gefühlte – Lagerbildung gibt, die sich zum Beispiel in der Elektromobilität eingestellt hat. Die einen sehen die größten Potentiale in der Batterie, die anderen im Wasserstoff und seiner Umwandlung in Energie via Brennstoffzelle und die Dritten setzen auf den Mittelweg, der beides verbindet – genannt Hybrid. Dann wird da lustig und aufgeregt ganz wild über Wirkungsgrade argumentativ nur so um sich geworfen und Deutungshoheiten ausgemacht. Fachleute und Laien kommen zum Glück oft konstruktiv aber auch leider oft destruktiv zusammen und lassen manchen Konsens vermissen.
    - Eine Kolumne von Sven Jösting

    mehr erfahren PDF 1 MB

  • 17.03.2021: Digitales Netzwerktreffen u.a. mit Dr. Stefan Kaufmann, MdB

    Die Mitglieder der Initiative H2 Süd e.V. diskutieren mit dem Innovationsbeauftragten „Grüner Wasserstoff“, dem Stuttgarter Bundestagsabgeordneten Dr. Stefan Kaufmann und den Landtagsabgeordneten Dr. Martin Huber (Bayern) sowie Raimund Haser (Baden-Württemberg) und Kollegen. 
    Die Zukunft der Wasserstofftechnologie im süddeutschen Raum ist das Thema eines digitalenTreffens der Mitglieder von H2 Süd e.V. mit Vertretern des Bundestags und des bayerischen Landtages. Die Mitglieder der Initiative nutzen den Gedankenaustausch mit den Entscheidern aus der Politik.  Da der Ausbau des Gasverteilnetzes für den Transport von grünem Wasserstoff aus dem windreichen Norden bis nach Süddeutschland erst im Jahr 2040 vollendet sein wird, sei es wichtig nach kurzfristigeren Lösungen für die Versorgung dieser Region zu suchen.

    Offizielle Pressemitteilung 
    H2 Süd e.V.

     

    mehr erfahren PDF 153 KB